Community
Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Park2Trek Dolomites - 3. Etappe

Bergtour · Parco Delle Dolomiti Bellunesi
Verantwortlich für diesen Inhalt
APT - San Martino di Castrozza, Passo Rolle, Primiero e Vanoi Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Foto: ApT San Martino, APT - San Martino di Castrozza, Passo Rolle, Primiero e Vanoi
m 2200 2000 1800 1600 1400 1200 1000 800 8 6 4 2 km
Zwei Bergketten, zwei Regionen, zwei Parks: In der Form und Natur unterschiedliche Landschaften, beides Weltnaturerbe, vereint durch die kontinuierliche Linie der Alta Via Nr. 2
schwer
Strecke 9,7 km
5:00 h
852 hm
1.505 hm
2.158 hm
1.063 hm
Der Hochweg (Alta Via) Nr. 2 verbindet den Dolomiti Bellunesi Nationalpark mit dem Nationalpark Paneveggio Pale di San Martino: Orte, an denen die Biodiversität beeindruckend groß ist.Der große Reichtum und die Seltenheit der Flora macht aus dem ersten ein botanisches Juwel, während der zweite geologische Schönheit und Wälder hervorhebt.
Profilbild von ApT San Martino
Autor
ApT San Martino
Aktualisierung: 17.09.2022
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.158 m
Tiefster Punkt
1.063 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 4,32%Naturweg 9,55%Pfad 86,12%
Asphalt
0,4 km
Naturweg
0,9 km
Pfad
8,4 km
Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

Einige Strecken der Tour sind gesichert und haben die EEA Bezeichnung (erfahrene Exkursionisten mit Ausrüstung). Angemessene Ausrüstung ist daher notwendig.
Wählen Sie eine für Ihren körperlichen Fähigkeiten und Ihre Vorbereitung geeignete Route: erstmal laufen lernen, dann klettern!

Je mehr Leute, desto besser: Gehen Sie nie allein ­ eine Wanderung in den Bergen ist eine wunderschöne Erfahrung, die mit Anderen geteilt werden soll!

Informieren Sie sich über die Strecke, prüfen Sie die Wege auf der Karte, ggf. konsultieren Sie die dedizierten Webseiten und Foren. Dort können Sie viele nützlichen Informationen von anderen Wanderern finden, die die Strecke bereits kennen.

Bereiten Sie Ihre Ausrüstung vor. Konsultieren Sie hier eine Checkliste mit der Ausrüstung, die Sie für Ihre Wanderung benötigen!

Beachten Sie immer die Wettervorhersagen.

Sie fühlen sich unsicher, aber Sie wollen trotzdem die Erfahrung einer Wanderung in den Bergen nicht verpassen? Kontaktieren Sie einen Experten von der Umgebung oder einen Bergführer, um eine Beratung zu erhalten oder sich in völliger Sicherheit begleiten zu lassen!

Berechnen Sie die durchschnittlichen Laufzeiten der Pfade entsprechend Ihrer Vorbereitung und die der anderen Mitglieder Ihrer Gruppe.

Teilen Sie der Berghütte oder denjenigen, die auf Sie zu Hause warten, eine voraussichtliche Ankunft­ oder Rückkehrzeit mit.

Augen auf: Achten Sie Sie während der Wanderung auf die Pfadnummern und folgen Sie die Beschilderung der Wanderwege, aber genießen Sie auch die Wunder der Natur!

Nehmen Sie während der Wanderung unerwartete Unregelmäßigkeiten oder plötzliche Wetterveränderungen wahr: Kehren Sie zurück, falls erforderlich, oder planen Sie eine alternative Route für die Rückkehr im Voraus.

Da sich die Bedingungen im Naturraum sehr schnell ändern können und von Naturphänomenen und Wetterumständen beeinflusst sind, weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass keine Garantie für die Aktualität der Inhalte übernommen werden kann. Deshalb hole dir bitte bevor du zur Tour aufbrichst die aktuellen Infos bei deinem Gastgeber, einem Hüttenwirt, einem Bergführer, bei den Besucherzentren der Naturparke oder im örtlichen Tourismusverein.

Weitere Infos und Links

www.sanmartino.com

booking@sanmartino.com

+39 0439 768867

Start

Rifugio Boz (1.716 m)
Koordinaten:
DD
46.146561, 11.916683
GMS
46°08'47.6"N 11°55'00.1"E
UTM
32T 725244 5114467
w3w 
///anzulocken.baumrinden.zubereitet
Auf Karte anzeigen

Ziel

Chalet Giasenei

Wegbeschreibung

Der Abstieg vom Finestra-Pass zur Schutzhütte Boz verläuft meistens durch Wiesen, während sich am Horizont das unverwechselbare Profil des Sass de Mura und der Cimonega-Berggruppe abzeichnen. 

Ab den Wiesen bei der Schutzhütte Boz steigt der Wanderweg an und führt nach Nordost, bis man in ungefähr 30 Minuten den Pass de Mura erreicht hat; von hier aus beginnt nach einem anfänglichen Stück Wiese ein steiniger Abschnitt auf den südlichen Hängen des Sass de Mura. Dieser Abschnitt, bekannt als Troi dei Caserin, bietet herrliche Aussichten auf das Canzoi-Tal und führt uns nach einem Aufstieg über Wiesen und Erdboden bis zum Col dei Bechi (1960 m), unter dem sich majestätisch der Talkessel des Cimonega ausbreitet.

Weiter auf steinigem Grund bleibt der Weg im Wesentlichen auf der gleichen Höhe und führt zum Col del Mul, wo man nach ein paar Minuten die Hütten Feltre und Walter Bodo (1930 m) unterhalb des Sass de Mura, des Piz de Mez Piz de Sagron und Comedon erreicht.

Von den Wiesen der Pian della Regina, einer der schönsten Winkel der gesamten Route, auf denen die Hütten stehen, wandert man den Weg, der schnell abfallend und steinig wird, ostwärts mit herrlichen Ausblicken auf die Cimonega-Gruppe, weiter entlang. Schließlich kommt man zum Passo del Comedon (2067 m), wo sich vor den Augen des Wanderers ein herrlicher Ausblick auf die Pala-Gruppe und einige der bekanntesten Gipfel der Dolomiten öffnet. Nachdem man den Passo del Comedon überquert hat, steigt man den Wanderweg 801 in Richtung Colza hinab und nimmt dann den Wanderweg 801B, um zum Chalet Giasenei zu gelangen

Um den Cereda-Pass (Startpunk 4. Etappe) zu erreichen, vom Chalet Giasenei über den Wanderweg 801A, der sich mit dem Weg 801 verbindet  (1 Stunde).

Entdecken Sie hier die leichte Variante oder hier die 4. Etappe

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
46.146561, 11.916683
GMS
46°08'47.6"N 11°55'00.1"E
UTM
32T 725244 5114467
w3w 
///anzulocken.baumrinden.zubereitet
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Wanderrucksack, bequem und robust

Bergwanderschuhe oder gute Trekkingschuhe, am besten Gore-Tex

Winddichte Jacke und lichte winddichte Hosen

Shirts, Unterwäsche und Socken zum Wechseln

Lange Wanderhose, bequem

Fleecejacke oder dicker Pullover

Kappe, Schildmütze und Fleecehandschuhe

Handtuch und Innenschlafsack

Kleines Erste-Hilfe-Set, Blasenpflaster

Feldflasche oder Thermoskanne

Sackmesser und Stirnlampe

Infomaterial und Wanderkarte

Wanderstöcke, falls erwünscht

Sonnenschutzmittel und Fotoapparat

Leichter Kletterhelm

 Klettersteigset (Karabiner, Kurzfixierung, Falldämpfer)

Hüftgurt

Klettersteig-Handschuhe


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
9,7 km
Dauer
5:00 h
Aufstieg
852 hm
Abstieg
1.505 hm
Höchster Punkt
2.158 hm
Tiefster Punkt
1.063 hm
Etappentour faunistische Highlights Einkehrmöglichkeit botanische Highlights versicherte Passagen

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.